BAT ( Behavior Adjustment Training )

BAT ist eine Trainings-Philosophie, die von der Amerikanerin Grisha Stewart entwickelt und perfektioniert wurde. Unter Berücksichtigung moderster Kenntnisse über das ( Lern- ) Verhalten von Hunden bietet BAT insbesondere für reaktive Hunde ( z.B. bei einer sog. Leinen-Aggression ) eine echte Hilfe. Selbstverständlich tut dieses Training auch allen anderen Hunden gut – z.B. um Probleme gar nicht erst entstehen zu lassen. BAT bietet dem Hund die Möglichkeit, Selbstwirksamkeit zu erleben und sich in Ruhe mit Reizen auseinanderzusetzen, die bisher Auslöser seines reaktiven Verhaltens waren. 
Was unterscheidet BAT von „normalem“ Hundetraining?
Beim BAT wird gezielt darauf geachtet, den Hund NICHT in einen „Trainings-Modus“ kommen zu lassen. Stattdessen bietet BAT dem Hund eine wunderbare Möglichkeit, emotional umzulernen – und zwar mit möglichst wenig Einwirkung durch den Halter. Er darf in seinem eigenen Tempo und mit der für ihn nötigen Distanz andere Strategien erlernen, mit dem „Auslöser“ umzugehen. Das bedeutet für den Halter, dass er sich bei diesem Training etwas zurücknehmen muss. Der Mensch lernt vor allem, die Bedürfnisse seines Hundes zu verstehen, seine feinen körpersprachlichen Signale richtig zu deuten und passend darauf zu reagieren.
Ein sensibler Umgang mit der Leine und ein spezielles Leinen-Handling sind die Voraussetzung für den Erfolg des Trainings. 
CBATI – certificated Behavior Adjustment Training Instructor
Durch den Besuch des ersten BAT-Zertifizierungs-Kurses in Europa und das Bestehen der anschließenden Prüfung in Theorie und Praxis darf ich seit August 2019 als CBATI arbeiten. 

 

  • Einzelstunde 50 €
  • Tandem-Stunde 25 € p.P.
  • flexible Termine