Theorie-Abend „BAT“ – Begegnungs-Training am 16.04.

Theorie-Abend

Hunde-Begegnungen verlaufen nicht immer entspannt. Viele Hunde reagieren an der Leine unsicher, gestresst und teils auch aggressiv auf Artgenossen. BAT bietet wunderbare Möglichkeiten, seinen Hund besser lesen zu lernen und ihm gleichzeitig die Chance zu geben, emotional umzulernen. Bei diesem Theorie-Abend wird BAT, eine von der Amerikanerin Grisha Stewart entwickelte Trainings-Philosophie, vorgestellt und beschrieben. BAT unterscheidet sich von anderen Trainings-Ansätzen insbesondere dadurch, dass der Hund grundsätzlich unter der „Reizschwelle“ bleiben und sich im eigenen Tempo mit dem Auslöser für reaktives Verhalten auseinandersetzen darf. Der Hund wird bewusst nicht in einen „Trainings-Modus“ gebracht – er soll lernen, selbstständig mit bisher stressigen Situationen umzugehen. Das bedeutet aber nicht, dass BAT nur für „Leinen-aggressive“ Hunde geeignet ist. Jeder Hund profitiert davon – und ihre Halter lernen, Hunde besser zu verstehen und ihr Verhalten zu deuten. Anhand von Bildern und Videos wird an diesem Abend Hundeverhalten erklärt und grundlegendes Basis-Wissen über BAT und das Training mit impulsiven Hunden erläutert.
Dieser Theorie-Abend ist Teil des im Anschluss stattfindenden BAT-Kurses und für Kurs-Teilnehmer in den Kurs-Gebühren inbegriffen. Er ist allerdings für alle anderen interessierten Personen auch separat buchbar und wird deshalb an dieser Stelle vorgestellt.

 

  • Beginn um 18:30
  • Anmeldung erforderlich
  • Pro Teilnehmer 20 €