Gute Betreuung von Anfang an

Die erste Zeit mit dem neuen Familien-Mitglied ist sowohl für uns Menschen als auch für den Welpen eine aufregende und sehr bedeutsame Zeit. In diesen ersten Wochen befindet sich der Welpe in der sogenannten „sensiblen Phase“ oder „Prägephase“. In dieser Zeit ist es sehr wichtig, dass der Welpe möglichst positive Erfahrungen für sein zukünftiges Leben sammelt – sei es mit Menschen, anderen Hunden oder Umwelt-Reizen. Nach dem Motto „Qualität statt Quantität“ benötigt der Welpe aber eben nicht möglichst viele, sondern möglichst gute Erfahrungen mit diesen Dingen, um sich optimal zu entwickeln. Da ein Welpe während der sensiblen Phase durch zu viele neue Eindrücke ( und eben auch durch zu viele andere Welpen ) schnell überfordert ist und sich in diesem Alter negative Erlebnisse besonders fest einprägen, biete ich KEINE Welpen-Spielstunden an. Für Welpen im Alter von ca. neun bis sechszehn Wochen biete ich sogenannte „Tandem-Kurse“ an, in denen die Kleinen zu zweit miteinander lernen und natürlich auch kontrolliert spielen können. Auch auf die Fragen der frischgebackenen „Hunde-( Adoptiv-) Eltern“ kann dabei individuell eingegangen werden. So sind Mensch und Hund gut gerüstet um zu einem Team zusammen zu wachsen. 
Alternativ / zusätzlich können Sie natürlich auch mit Ihrem Welpen Einzel-Stunden buchen, wenn Sie eine intensive Betreuung bei der Erziehung Ihres Hundes wünschen. 

 

  • Termine auf Anfrage
  • geeignet für alle Welpen von 9 bis ca. 16 Wochen
  • Kompakt-Kurs für Welpen – vier Termine ( je 60 Minuten )
  • Pro Teilnehmer 90 €