Longieren -mehr als nur im Kreis laufen

Bewegung und Kopf-Arbeit

Das Longieren bietet viel Spaß und ist eine sinnvolle Beschäftigung für fast jeden Hund. Es dient sowohl der körperlichen als auch der mentalen Auslastung des Hundes. Der Hund lernt, sich am Halter zu orientieren und lässt sich dadurch auch auf Distanz besser kontrollieren. Der Mensch lernt hier, seine körpersprachlichen Signale bewusster einzusetzen und so die Kommunikation mit seinem Hund zu verfeinern. Auch junge Hunde oder solche mit körperlichen Einschränkungen können hier mitmachen, da auf Sprünge verzichtet werden kann. Teilnehmende Hunde sollten verträglich mit Artgenossen sein und die Basis-Signale ( Rückruf / Sitz / Bleib ) bereits beherrschen.

 

  • Vier Termine ( je 60 Minuten )
  • Verschiedene Termine Donnerstags
  • Pro Teilnehmer 50 €

Slowgility-Gruppe

Koordination und Konzentration

Slowgility richtet sich an alle Hunde ab einem Alter von ca. sechs Monaten. Im Gegensatz zu anderen Hundesport-Arten geht es hier aber nicht um Schnelligkeit, sondern um Ruhe und Konzentration. Die Hindernisse sollen hier betont langsam überwunden werden um Ruhe und das bewusste Setzen der Pfoten zu fördern. Die Arbeit an den Geräten macht nicht nur Spaß, sondern fördert auch eine entspannte Beziehung von Mensch und Hund. 

 

  • Vier Termine ( je 60 Minuten )
  • Verschiedene Termine Dienstags / Mittwochs
  • Pro Teilnehmer 50 €